6. April 2014

Simon ist endlich da

                                                         Hallo meine Lieben,


 Endlich kann ich sagen unser kleiner Simon ist da. Am 27.03.2014 um 2:27 Uhr  erblickte er das Licht der Welt. Er hat  uns ein wenig länger warten lassen. Er kam leider erst drei Tage nach dem errechneten  Entbindungstermin.



Ein paar Worte zur Geburt:
Am 26.03.2014 habe ich um 16:15 Uhr Wehen bekommen und dachte mir naja mal sehen was daraus wird. Die Abstände wurden immer kürzer, so alle 5-10 Minuten und die Wehen auch stärker. Gegen 17 Uhr habe ich dann meinen Mann geholt. Anschließend ging ich in die Badewanne, um zu sehen was passiert. Man sagt ja echte Wehen bleiben, die Übungswehen verschwinden in der Wanne wieder.Es waren wohl richtige Wehen, da sie nicht weg gingen, sondern stärker und die Abstände kürzer wurden. Um kurz vor 19 Uhr habe ich es daheim einfach nicht mehr ausgehalten und wir sind ins Krankenhaus gefahren. Im Krankenhaus angekommen hieß es nach Ultraschall und CTG : Sie können gleich da bleiben, dass Baby macht sich auf den Weg.
Gegen halb acht war ich dann im Kreißsaal, nun war die Frage wie geht es jetzt weiter? Was möchte ich?
Ich entschied mich für die Geburtswanne. Da lag ich dann einige Stunden drin, die Schmerzen der Wehen waren für mich so erträglicher und ich konnte ein bisschen entspannen. Gegen Mitternacht war der Muttermund vollständig offen und einer Geburt stand nun nichts mehr im Weg. Aber irgendwie ging trotzdem nichts vorwärts. Mittlerweile waren meine Kräfte echt langsam am Ende und die Schmerzen nur schwer erträglich. Für eine PDA war es aber leider schon zu spät.
Die letzte Stunde verbrachte ich dann auf dem Geburtsbett, da in der Wanne nichts mehr vorwärts ging.
Leider stellte sich zum Schluss herraus , dass der kleine wohl fest steckte und nur mittels Saugglocke auf die Welt kommen konnte. Außerdem hatte er bei der Geburt die Hand im Gesicht ,  dadurch wurde die Geburt zusätzlich noch erschwert. Um 2:27 Uhr hatte ich es endlich geschafft und der Kleine Simon war geboren. Die Geburt ging auch nicht reibungslos an ihm vorüber und er brauchte einige Zeit um sich anzupassen und zu erholen. Ein wirklich holpriger Start ins Leben, sowohl für die Mama, als auch für den Kleinen Mann.
Aber es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn du dein Baby das erste Mal im Arm hast und es dich ansieht. Dieser kleine Mensch war kurz vorher noch in deinem Bauch.
Soviel Liebe für so einen kleinen Menschen zu empfinden ist unbeschreiblich.
Einige Tage später durften wir dann das Krankenhaus verlassen. Mittlerweile haben wir uns einigermaßen von den Strapazen der Geburt erholt und genießen unser gemeinsame Zeit daheim.

Er ist unser ganzer Stolz und jedes mal wenn ich ihn ansehe könnte ich weinen vor Freude. Ich bin unglaublich dankbar für unseren kleinen Mann.





Bis Bald meine Liebe

Kommentare:

  1. Wundervoll! Herzlichen Glückwunsch :)
    Schön dass es euch gut geht!
    Alles liebe für euch!

    AntwortenLöschen
  2. Ohh,

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

    meine Süße!!!

    Bin stolz auf Dich/ Euch!!! Habt ihr toll hinbekommen :-*

    BUSSI Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Liebes nochmal auch hier alles alles Liebe zu eurem kleinen Schatz! Simon ist ein echt toller Name!
    Und ich find es echt toll, dass du uns so daran teilhaben lässt. War ja dann doch echt ganz schön anstrengend für euch 2! Ich wünsch euch eine ganz wundervolle Zukunft zusammen :-*

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön! Herzlichen Glückwunsch!
    Ich wünsche euch eine tolle Kennenlernzeit.
    Ruhe dich aus und genieß dein Glück. Ich kann mich auch noch ganz genau an die ersten Momente mit meiner Tochter erinnern.

    AntwortenLöschen